Dmitrij Panin

FSO 01-3


Dmitrij Michajlowitsch Panin (11.02.1911 in Moskau – 18.11.1987 in Paris), russischer Ingenieur, Philosoph und Autor zahlreicher Bücher. 1940 wurde er wegen einer Denunziation zu fünf Jahren Haft verurteilt, 1943 wegen Agitation zum Aufstand im Lager zu weiteren zehn Jahren; von 1947 bis 1950 war in der Scharaschka Marfino am Stadtrand von Moskau (Scharaschka: Haftanstalt mit relativ günstigen Haftbedingungen für Spezialisten, die dort in ihren wissenschaftlichen Fachgebieten eingesetzt wurden) zusammen mit Alexander Solschenizyn und Lew Kopelew.


Bis zu seiner Rehabilitierung 1956 verbrachte er die Jahre in der Verbannung in Kasachstan; danach kehrte er nach Moskau zurück, arbeitete als Chefkonstrukteur an einem wissenschaftlichen Institut. 1972 emigrierte er nach Frankreich und veröffentlichte mehrere philosophische Arbeiten, aber auch seine Erinnerungen an die Haft- und Lagerzeit sowie viele Artikel zu politischen und religiösen Themen in der Emigrationspresse


Die ehemaligen Scharaschka-Häftlinge wieder zusammen in der Freiheit Mitte der 1960er Jahre in Moskau: Lew Kopelew, Alexander Solschenizyn und Dmitrij Panin. In seinem Buch „Der erste Kreis der Hölle“ wählt Solschenizyn zu den Romanhelden sich selbst (Nershin), Kopelew (Rubin) und Panin (Sologdin) und bezeichnet die Freunde als „die drei Musketiere“.                                                                                      FSO 01-3


Bücher von Dmitrij Panin

Теория густот

Опыт философии конца ХХ века

Париж 1982

Theorie der Dichten

Eine Erfahrung in der Philosophie am Ende des 20. Jahrhunderts

Paris 1982


Soljénitsyne et la réalité

La Table Ronde, Paris 1976


Созидатели и разрушители

Париж 1983

Die Erbauer und die Zerstörer

Paris 1983

Kontakt

Lew Kopelew Forum
Neumarkt 18a
50667 Köln


Tel. (0221) 2 57 67 67
Fax. (0221) 2 57 67 68
info@146b0b2b07d84b0ca3c8692b4be2023fkopelew-forum.de  

Mitglied werden

Werden Sie Mitglied

im Lew Kopelew Forum.

Gefördert durch 

Gefördert durch