Lew Kopelew
 

Werk

(Nur Buchpublikationen)

 

1973: Lew Kopelew: Zwei Epochen deutsch-russischer Literaturbeziehungen.
Aus dem Russischen von Heddy Pross-Weerth. Frankfurt am Main: S. Fischer 1973.

 

1976: Lew Kopelew: Verwandt und verfremdet. Essays zur Literatur der Bundesrepublik und der DDR. Aus dem Russischen von Heddy Pross-Weerth unter Mitarbeit von Heinz-Dieter Mendel. Frankfurt am Main: S. Fischer 1976.

 

1976: Lew Kopelew: Aufbewahren für alle Zeit! Autorisierte Übersetzung aus dem Russischen von Heddy Pross-Weerth und Heinz-Dieter Mendel. Nachwort von Heinrich Böll. Hamburg: Hoffmann und Campe 1976.

 

1977: Lew Kopelew: Verbietet die Verbote! In Moskau auf der Suche nach Wahrheit. Vorwort Max Frisch. Hamburg: Hoffmann und Campe 1977.

 

1979: Lew Kopelew: Und schuf mir einen Götzen. Lehrjahre eines Kommunisten. Aus dem Russischen von Heddy Pross-Weerth und Heinz-Dieter Mendel. Hamburg: Hoffmann und Campe 1979.

 

1979: Lew Kopelew: Aufbewahren für alle Zeit! Mit einem Nachwort von Heinrich Böll. Autorisierte Übersetzung aus dem Russischen von Heddy Pross-Weerth und Heinz-Dieter Mendel. München: Deutscher Taschenbuch Verlag 1979. [dtv 1440]

 

1981: Lew Kopelew: Tröste meine Trauer. Autobiographie 1947-1954. Aus dem Russischen von Heddy Pross-Weerth und Heinz-Dieter Mendel. Hamburg: Hoffmann und Campe 1981.

 

1981: Lew Kopelew: Ein Dichter kam vom Rhein. Heinrich Heines Leben und Leiden. Aus dem Russischen von Helga Jaspers und Ulrich H. Werner. Berlin: Severin und Siedler 1981.

 

1981: Lew Kopelew: Und schuf mir einen Götzen. Lehrjahre eines Kommunisten. Aus dem Russischen von Heddy Pross-Weerth und Heinz-Dieter Mendel. München: Deutscher Taschenbuch Verlag 1981. [dtv 1677]

 

1981: Heinrich Böll und Lew Kopelew: Warum haben wir aufeinander geschossen? Mit Beiträgen von Klaus Bednarz, Franz Burda, Heinrich Graf Einsiedel, Otto Engelbert. Bornheim-Merten: Lamuv-Verlag 1981.

 

1981: Für Sacharow. Texte aus Rußland zum 60. Geburtstag am 21. Mai 1981. Hrsg. von Alexander Babjonyschew und Lew Kopelew. Mit einem Vorwort von Heinrich Böll. Aus dem Russischen übersetzt von Irene Buschmann, Peter Haederlein, Rolf-Dietrich Keil, Brigitte Klaas, Margot Magin, Malke Mahlen und Natalie Reber. München: Deutscher Taschenbuch Verlag 1981. [dtv 1764]

 

1982: Heinrich Böll, Lew Kopelew und Heinrich Vormweg: Antikommunismus in Ost und West. Zwei Gespräche. Köln: Bund-Verlag 1982.

 

1982: Ein Leben nach dem Todesurteil. Mit Pasternak, Rilke und Kästner. Freundesgabe für Konstantin Bogatyrjow. Hrsg. von Wolfgang Kasack gemeinsam mit Jefim Etkind und Lew Kopelew. Bornheim: Lamuv Verlag 1982.

 

1983: Lew Kopelew: Kinder und Stiefkinder der Revolution. Unersonnene Geschichten. Aus dem Russischen von Albert Knieriem und Elisabeth Markstein. München: Deutscher Taschenbuch Verlag 1983. [dtv 10109]

 

1983: Lew Kopelew: Tröste meine Trauer. Autobiographie 1947-1954. Aus dem Russischen von Heddy Pross-Weerth und Heinz-Dieter Mendel. München: Deutscher Taschenbuch Verlag 1983. [dtv 10210]

 

1984: Lew Kopelew: Der heilige Doktor Fjodor Petrowitsch. Die Geschichte des Friedrich Joseph Haass. Bad Münstereifel 1780 - Moskau 1853. Erzählt von Lew Kopelew. [Mit einem Vorwort von Heinrich Böll.] In Zusammenarbeit mit dem Autor aus dem Russischen übertragen von Heddy Pross-Weerth. Hamburg: Hoffmann und Campe 1984.

 

1984: Lew Kopelew: Im Willen zur Wahrheit. Analysen und Einsprüche. Mit einem Vorwort von Gerd Ruge. Frankfurt am Main: Fischer Taschenbuch Verlag 1984.

 

1984: Heinrich Böll, Lew Kopelew und Heinrich Vormweg: Antikommunismus in Ost und West. Zwei Gespräche. München: Deutscher Taschenbuch Verlag 1984. [dtv 10280]

 

1985: Lew Kopelew: Worte werden Brücken. Aufsätze / Vorträge / Gespräche. 1980-1985. Mit einem Beitrag von Marion Gräfin Dönhoff. Hamburg: Hoffmann und Campe 1985.

 

1985: Drei Fragen zu Deutschland. Hrsg. von Josef M. Häussling, Klaus Held, Lew Kopelew und Dieter Rölleke. Bergische Universität - Gesamthochschule Wuppertal. München und Hamburg: Albrecht Knaus Verlag 1985.

 

1985: Russen und Rußland aus deutscher Sicht. 9.-17. Jahrhundert. Hrsg. von Mechthild Keller unter Mitarbeit von Ursula Dettbarn und Karl-Heinz Korn. München: Wilhelm Fink Verlag 1985). (West-östliche Spiegelungen unter der Leitung von Lew Kopelew. Reihe A, Band 1).

 

1986: Lew Kopelew: Ein Dichter kam vom Rhein. Heinrich Heines Leben und Leiden. Aus dem Russischen von Helga Jaspers und Ulrich H. Werner. Vom Autor gemeinsam mit Edith Kaiser überarbeitete Neuausgabe. München: Deutscher Taschenbuch Verlag 1986. [dtv 10631]

 

1986: Raissa Orlowa und Lew Kopelew: Boris Pasternak. „Bild der Welt im Wort". Stuttgart: Radius-Verlag 1986.

 

1987: Raissa Orlowa und Lew Kopelew: Wir lebten in Moskau. Deutsch von Marianne Wiebe. München und Hamburg: Albrecht Knaus Verlag 1987.

 

1987: Russen und Rußland aus deutscher Sicht. 18. Jahrhundert: Aufklärung. Hrsg. von Mechthild Keller. München: Wilhelm Fink Verlag 1987). (West-östliche Spiegelungen unter der Leitung von Lew Kopelew. Reihe A, Band 2).

 

1988: Lew Kopelew: Der Wind weht, wo er will. Gedanken über Dichter. Mit einem Nachwort von Werner Keller. Hamburg: Hoffmann und Campe 1988.

 

1988: Deutsche und Deutschland in der russischen Lyrik des frühen 20. Jahrhunderts. Hrsg. von Dagmar Herrmann und Johanne Peters unter Mitarbeit von Volker Pallin. Zeichnungen von Andreas Reuther. München: Wilhelm Fink Verlag 1988. (West-östliche Spiegelungen unter der Leitung von Lew Kopelew. Reihe B, Sonderband).

 

1988: Deutsche und Deutschland aus russischer Sicht. 11.-17. Jahrhundert. Hrsg. von Dagmar Herrmann unter Mitarbeit von Johanne Peters, Karl-Heinz Korn und Volker Pallin. München: Wilhelm Fink Verlag 1988. (West-östliche Spiegelungen unter der Leitung von Lew Kopelew. Reihe B, Band 1).

 

1989: Lew Kopelew: Worte werden Brücken. Aufsätze, Vorträge, Gespräche. Mit einem Beitrag von Marion Gräfin Dönhoff. München: Deutscher Taschenbuch Verlag 1989. [dtv 11085]

 

1989: Raissa Orlowa und Lew Kopelew: Zeitgenossen, Meister, Freunde. Deutsch von Eva Rönnau und Marianne Wiebe. Mit einem Vorwort von Klaus Bednarz. München und Hamburg: Albrecht Knaus Verlag 1989.

 

1990: Lew Kopelew: Ein Dichter kam vom Rhein. Heinrich Heines Leben und Leiden. Aus dem Russischen von Helga Jaspers und Ulrich H. Werner. Vom Autor gemeinsam mit Edith Kaiser überarbeitete Neuausgabe. Berlin [DDR]: Akademie-Verlag o.J. [1990].

 

1990: Raissa Orlowa und Lew Kopelew: Wir lebten in Moskau. Aus dem Russischen von Marianne Wiebe. o.O. [München:] Goldmann Verlag 1990.

 

1991: Lew Kopelew: Waffe Wort. Göttingen: Steidl 1991.

 

1991: Lew Kopelew: Und dennoch hoffen. Texte der deutschen Jahre. [ Mit einem Beitrag von Marion Gräfin Dönhoff ]. Hamburg: Hoffmann und Campe 1991.

 

1991: Russen und Rußland aus deutscher Sicht. 19. Jahrhundert: Von der Jahrhundertwende bis zur Reichsgründung. Hrsg. von Mechthild Keller unter redaktioneller Mitarbeit von Claudia Pawlik. München: Wilhelm Fink Verlag 1991. (West-östliche Spiegelungen unter der Leitung von Lew Kopelew. Reihe A, Band 3).

 

1992: Lew Kopelew: Der heilige Doktor Fjodor Petrowitsch. Die Geschichte des Friedrich Joseph Haass. Münstereifel 1780 - Moskau 1853. Aus dem Russischen von Heddy Pross-Weerth in Zusammenarbeit mit dem Autor. Vorwort von Heinrich Böll. München: Deutscher Taschenbuch Verlag 1992. [dtv 11510]

 

1992: Deutsche und Deutschland aus russischer Sicht. 18. Jahrhundert: Aufklärung. Hrsg. von Dagmar Herrmann unter Mitarbeit von Karl-Heinz Korn. München: Wilhelm Fink Verlag 1992. (West-östliche Spiegelungen unter der Leitung von Lew Kopelew. Reihe B, Band 2).

 

1993: Lew Kopelew: Laudationes. Göttingen: Steidl 1993.

 

1993: Lukas Beckmann und Lew Kopelew (Hg.): Gedenken heißt erinnern. Petra K. Kelly. Gert Bastian. In Zusammenarbeit mit dem Petra-Kelly-Archiv und der Heinrich-Böll-Stiftung. Göttingen: Lamuv Verlag 1993. [Lamuv Taschenbuch 148]

 

1994: Forum XXI. Mit dem Fremden leben? Erkenntnisse, Träume, Hoffnungen zum 21. Jahrhundert. Hrsg. von Lew Kopelew unter Mitarbeit von Karl-Heinz Korn, Brigitte Segschneider-Brückner und Christiane Schroeder-Angermund. Band 1. Köln: Bund-Verlag 1994.

 

1995: Lew Kopelew: Rußland - eine schwierige Heimat. Göttingen: Steidl 1995.

 

1996: Lew Kopelew: Aufbewahren für alle Zeit! Nachwort von Heinrich Böll. Aus dem Russischen von Heddy Pross-Weerth und Heinz-Dieter Mendel. Göttingen: Steidl 1996. [stb 62]

 

1996: Lew Kopelew: Tröste meine Trauer. Autobiographie 1947-1954. Aus dem Russischen von Heddy Pross-Weerth und Heinz-Dieter Mendel. Göttingen: Steidl 1996. [stb 68]1

 

1996: Lew Kopelew: Und schuf mir einen Götzen. Lehrjahre eines Kommunisten. Aus dem Russischen von Heddy Pross-Weerth und Heinz-Dieter Mendel. Göttingen: Steidl 1996. [stb 75]

 

1996: Raissa Orlowa und Lew Kopelew: Wir lebten in Köln. Aus dem Russischen von Eva Rönnau. [Mit einem Vorwort von Carola Stern und einem Nachwort von Klaus Bednarz]. Hamburg: Hoffmann und Campe 1996.

 

1996: Lew Kopelew (Hg.): Einmischung erwünscht. Unter Mitarbeit von Brigitte Segschneider-Brückner. Frankfurt am Main: Büchergilde Gutenberg 1996.

 

1997: Lew Kopelew: Kinder und Stiefkinder der Revolution. Unersonnene Geschichten. Aus dem Russischen von Albert Knieriem und Elisabeth Markstein. Göttingen: Steidl 1997. [stb 84]

 

1997: Lew Kopelew: Ein Dichter kam vom Rhein. Heinrich Heines Leben und Leiden. Aus dem Russischen von Helga Jaspers und Ulrich H. Werner. Vom Autor gemeinsam mit Edith Kaiser überarbeitete Ausgabe. München: Goldmann Taschenbuchverlag 1997. [btb]

 

1997: Deutsch-russische Begegnungen im Zeitalter der Aufklärung. Wanderausstellung durch Deutschland und Rußland. Dokumentation. Hrsg. von Lew Kopelew, Karl-Heinz Korn, Rainer Sprung. Köln 1997.

 

1998: Deutschland und die Russische Revolution 1917-1924. Hrsg. von Gerd Koenen und Lew Kopelew. München: Wilhelm Fink Verlag 1998. (West-östliche Spiegelungen unter der Leitung von Lew Kopelew. Reihe A, Band 5).

 

1992: Deutsche und Deutschland aus russischer Sicht. 19. Jahrhundert: Von der Jahrhundertwende bis zu den Reformen Alexanders II. Herausgegeben von Dagmar Herrmann und Alexander L. Ospovat unter Mitarbeit von Karl-Heinz Korn.München: Wilhelm Fink Verlag 1998. (West-östliche Spiegelungen unter der Leitung von Lew Kopelew. Reihe B, Band 3). 

1999: Russen und Rußland aus deutscher Sicht. 19./20. Jahrhundert: Von der Bismarckzeit bis zum Ersten Weltkrieg. Hrsg. von Mechthild Keller und Mitarbeit von Karl-Heinz Korn. München: Wilhelm Fink Verlag 1999. (West-östliche Spiegelungen unter der Leitung von Lew Kopelew. Reihe A, Band 4).

 

2006: Deutsche und Deutschland aus russischer Sicht. 19./20. Jahrhundert: Von den Reformen Alexanders II. bis zum Ersten Weltkrieg. Hrsg. von Dagmar Herrmann. Redaktionelle Bearbeitung Mechthild Keller, Maria Klassen und Karl-Heinz Korn.
Wilhelm Fink Verlag München 2006. (West-östliche Spiegelungen unter der Leitung von Lew Kopelew. Reihe B, Band 4). 

Kontakt

Lew Kopelew Forum
Neumarkt 18a
50667 Köln


Tel. (0221) 2 57 67 67
Fax. (0221) 2 57 67 68
info@0a81a88483634f18a96bfcfa683b48cekopelew-forum.de  

Mitglied werden

Werden Sie Mitglied

im Lew Kopelew Forum.

Gefördert durch 

Gefördert durch