Lew Kopelew Preis 2003
 
 

Preisträger
 

 

Der israelische Publizist Uri Avnery und der palästinensische Politologe und
Philosoph Sari Nusseibeh wurden für ihren gemeinsamen Kampf um eine Versöhnung
zwischen Israelis und Palästinensern und eine gerechte Friedenslösung im Nahen
Osten ausgezeichnet.

 

Text der Preisverleihungsurkunde

 

Begrüßung
 

 

Hans-Peter Krämer, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Köln, stellvertretender Vorsitzender des Lew Kopelew Forums

 

Preisbegründung
 

 

Der Vorsitzende des Lew Kopelew Forums, Fritz Pleitgen, verglich in seiner Preisbegründung das Engagement der Preisträger auf der menschlichen Ebene, nämlich das Gegenüber, den Gegner oder sogar den „Feind“ zuerst als Menschen zu sehen, mit dem Wirken von Lew Kopelew, der als Offizier der roten Armee wegen „Mitleids mit dem Feind“ zu langjähriger Lagerhaft verurteilt wurde.

 

Grußwort
 

 

In einem Grußwort, das als Aufzeichnung von Berlin nach Köln gesendet wurde, sprach Bundespräsident Johannes Rau Grüße und Glückwünsche an die Preisträger aus und würdigte die diesjährige Preisverleihung als eine symbolhafte und hoffnungsvolle Auszeichnung.

 

Laudatio
 

 

Der ehemalige israelische Botschafter in der Bundesrepublik Deutschland, Avi Primor, dachte in seiner Laudatio über die Schwierigkeiten der Menschen nach, Frieden zu schließen und die Angst vor Visionen, die das Risiko des Scheiterns in sich trügen.

 

Danksagungen
 

 

Uri Avnery stellte in seiner Dankesrede klar, dass der Antisemitismus der Grund gewesen sei, dass sich schon ab 1933 zahlreiche Juden in Palästina angesiedelt hatten und warnte seine palästinensischen Freunde davor, im Antisemitismus einen Bundesgenossen zu sehen.

 


Sari Nusseibeh erzählte in der Danksagung von seiner Mutter, die viel unter den Israelis gelitten habe, aber die fliehenden Juden wie alle Palästinenser selbstverständlich herzlich aufgenommen hätte, wenn sie nicht mit Gewalt in ihr Land einmarschiert wären.



Eine Aufzeichnung der Preisverleihung findet sich auf dem YouTube-Kanal von

Uri Avneri


Musikalische Umrahmung und Buffet mit dem Friedenskoch
 

Pressespiegel

Kontakt

Lew Kopelew Forum
Neumarkt 18a
50667 Köln


Tel. (0221) 2 57 67 67
Fax. (0221) 2 57 67 68
info@af33509641024ef79a26505efc1d45bbkopelew-forum.de  

Mitglied werden

Werden Sie Mitglied

im Lew Kopelew Forum.

Gefördert durch 

Gefördert durch