Lew Kopelew Preis 2010
 

Preisträger
 

 

Die Redaktion der Moskauer Zeitung „Nowaja Gaseta" wurde für unabhängigen, aufklärerischen, mutigen und unbeirrbaren Journalismus in Russland ausgezeichnet.

 

Preisurkunde 

 
Grußwort
 

 

Alexander Wüerst
Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Köln, stellv. Vorsitzender des Lew Kopelew Forums

 
Preisbegründung
 

 

In der Preisbegründung wies der Vorstandsvorsitzende des Lew Kopelew Forums, Fritz Pleitgen, darauf hin, welch fanatischer Zeitungsleser Lew Kopelew war und wie sehr ihn die Gründung der „Nowaja Gaseta“ zwei Jahre vor seinem Tod gefreut hat. Heute jedoch sei die Pressefreiheit in Russland nicht gewährleistet.

 
Laudatio
 

 

In seiner Laudatio resümierte der Präsident des deutschen Bundestages, Prof. Dr. Norbert Lammert, die historischen Bemühungen um Meinungs- und Pressefreiheit und zitierte dazu den französischen Philosophen Voltaire. Er bekannte sich ausdrücklich, auch und gerade durch die demonstrative Verleihung dieses Preises zu den unverrückbaren Einsichten, die unsere westliche Zivilisation seit inzwischen immerhin gut etwa 300 Jahren prägen. 

 
Danksagung
 

 

Der Chefredakteur der „Nowaja Geseta“, Dmitrij Muratow, sprach in seiner Dankesrede über die Angst bei russischen Journalisten, aber auch bei einem Teil der Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und bei den europäischen Politikern und beklagte die Zunahme der Korruption in Russland, die Nowaja Gaseta und andere Massenmedien zu bekämpfen versuchen.

 
Preisübergabe
 

 

an Juri Rost und Dmitrij Muratow, Fotograf und Kolumnist der Nowaja Gaseta

 
Bilder von der Veranstaltung
 
 
Musikalische Umrahmung
 

 

Duo „KontraSax“
Romy Herzberg, Kontrabass,
Christina Fuchs, Saxophone, Bassklarinette
mit Variationen zu Liedern von Bulat Okudshawa

Kontakt

Lew Kopelew Forum
Neumarkt 18a
50667 Köln


Tel. (0221) 2 57 67 67
Fax. (0221) 2 57 67 68
info@4b50fe3328bf43a5b3e525c6dba55633kopelew-forum.de  

Mitglied werden

Werden Sie Mitglied

im Lew Kopelew Forum.

Gefördert durch 

Gefördert durch