West-östliche Spiegelungen
Neue Folge

Wuppertaler - / Bochumer Projekt
über Russen und Deutsche im 20. Jahrhundert
unter Leitung von Prof. Karl Eimermacher


Die dreibändige Ausgabe „Russen und Deutsche im 20. Jahrhundert“ zu Grundproblemen des deutsch-russischen bzw. deutsch-sowjetischen Verhältnisses schließt chronologisch an die West-östlichen Spiegelungen von Lew Kopelew an. Sie konzentriert sich jedoch weniger auf Entstehung, Kontinuität und Wirksamkeit wechselseitiger Fremdenbilder, sondern bemüht sich um eine eingehende Analyse des breiten Spektrums teils gleicher, teils gegensätzlicher Interessen während der beiden Weltkriege, in der Zwischenkriegszeit sowie vor, während und nach Beendigung des Kalten Krieges unter den Bedingungen zweier deutscher Gesellschaftsordnungen.
Im Gegensatz zum deutsch-russischen Wechselverhältnis bis zum Ersten Weltkrieg, das auf einer konstruktiven Interaktion von Vertretern beider Nationen beruhte, ist das Verhältnis zwischen Deutschland (Bundesrepublik, DDR) und Russland/Sowjetunion fast das ganze 20. Jahrhundert hindurch geprägt sowohl von weltumspannenden Träumen als auch von Ernüchterungen durch die Kriege – und immer wieder auch von Hoffnungen auf ein friedliches Neben- und Miteinander. Die in Kriegs- wie in Friedenszeiten erfolgten Begegnungen von Millionen Menschen, die sich trotz jeweils andersartiger kultureller Traditionen wiederholt ihrer Ähnlichkeit wie ihrer Fremdheit bewusst wurden, führte auf allen politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Ebenen zu einer Fülle unterschiedlichster Erfahrungen. Sie stellen ein historisches, nicht selten auch propagandistisch benutztes Erbe dar, das bei aller Widersprüchlichkeit ein Gefühl von Gemeinsamkeit und gegenseitigem Verstehen ermöglicht. Um die Klärung prinzipieller Kernfragen wie spezifischer Einzelaspekte in Geschichte und Politik, Philosophie und Kultur wie auch in den Künsten, vor allem in Literatur und Film, geht es deutschen und russischen Fachkennern in der überblicksartig angelegten Dokumentation zum deutsch-russischen Verhältnis in der Neuzeit.

 

Band 1

Verführungen der Gewalt

Russen und Deutsche

im Ersten und Zweiten Weltkrieg
Herausgegeben von Karl Eimermacher

und  Astrid Volpert

unter Mitarbeit von Gennadij Bordjugow
Wilhelm Fink Verlag, München 2005, 1395 Seiten

ISBN 3-7705-4089-1 

Band 2

Stürmische Aufbrüche und enttäuschte Hoffnungen Russen und Deutsche in der Zwischenkriegszeit
Herausgegeben von Karl Eimermacher

und Astrid Volpert

unter Mitarbeit von Gennadij Bordjugow

Wilhelm Fink Verlag, München 2006, 1133 Seiten

ISBN 3-7705-4091-3

Band 3

Tauwetter, Eiszeit und gelenkte Dialoge

Russen und Deutsche nach 1945
Herausgegeben von Karl Eimermacher

und Astrid Volpert

unter Mitarbeit von Gennadij Bordjugow
Wilhelm Fink Verlag, München 2006, 1307 Seiten

ISBN 3-7705-4088-3 

Kontakt

Lew Kopelew Forum
Neumarkt 18a
50667 Köln


Tel. (0221) 2 57 67 67
Fax. (0221) 2 57 67 68
info@9505e9426d7143bfa10dde8cd6faafc5kopelew-forum.de  

Mitglied werden

Werden Sie Mitglied

im Lew Kopelew Forum.

Gefördert durch 

Gefördert durch