Aktuelle Veranstaltungen


Sommerpause im Lew Kopelew Forum


Die Sommerpause im Lew Kopelew Forum wird vom 2.  August bis zum 2. September 2016 dauern.


Der Vorstand, der Beirat und die Geschäftsführerin wünschen Ihnen eine erholsame und vor allem sonnige Sommerzeit!


Wir freuen uns darauf, Sie nach der Sommerpause wieder bei uns begrüßen zu können.


Dienstag, 13. September 2016, 19:00 Uhr


Podiumsgespräch


Podiumsgespräch


Arsenij Roginskij


Vorsitzender von MEMORIAL International


und

Jens Siegert


von 2000 – 2015 Leiter des Moskauer Büros der Heinrich-Böll-Stiftung

Entwicklung in Russland


Analysen und Prognosen


Moderation: Elisabeth Weber, LKF-Beirat

UKB: 5,00 € / 2,50 € LKF-Mitglieder, Schüler, Studenten und ALG-II-Empfänger











Dienstag, 20. September 2016, 19.00 Uhr


Parlamentswahlen in Russland

Aktuelle Kommentare und Analysen zu den Parlamentswahlen in Russland

mit


Benjamin Reeve
wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für osteuropäisches Recht und Rechtsvergleichung an der Universität zu Köln


und

Felix Riefer, Politologe, LKF-Beirat

KPRF
SR
LDPR
Jabloko


Bei der Parlamentswahl 2011 wurde die Partei Einiges Russland von Dmitri Medwedew trotz starker Verluste stärkste Partei. Zweitstärkste Partei wurde mit deutlichem Abstand die Kommunistische Partei. Einiges Russland konnte mit der Wahl seine absolute Mehrheit der Sitze verteidigen.


Die 7. Parlamentswahl in Russland findet am 18. September 2016 statt. Gewählt werden die 450 Abgeordneten der Russischen Staatsduma. Die Parlamentswahlen 2016 waren ursprünglich für den 4.12 2016 angesetzt, wurden dann allerdings auf Initiative der Regierungspartei Einiges Russland, sowie der Oppositionsparteien Liberal-Demokratische Partei Russlands und Gerechtes Russland auf den 18. September 2016 vorverlegt. Begründet wurde die Vorverlegung damit, dass am gleichen Tag in zahlreichen Föderationssubjekten Gouverneurs- und Parlamentswahlen stattfänden. Nicht unterstützt wurde die Terminverschiebung der Wahl von der Kommunistischen Partei Russlands, deren Vorsitzender Gennadi Sjuganow im Sommermonat September eine niedrige Wahlbeteiligung befürchte.

UKB: 5,00 € / 2,50 € LKF-Mitglieder, Schüler, Studenten und ALG-II-Empfänger


Donnerstag, 22. September 2016, 19.00 Uhr


Bulgarien


Bulgarien


vergessen, verlassen, verraten?


Was bleibt nach 10 Jahren EU-Mitgliedschaft?




Veranstaltungspartner:

Lew Kopelew Forum, Südosteuropa-Gesellschaft (SOG) und Zweigstelle Köln der Europa-Union.

Die EU als Wunderpille: schnell und schmerzfrei sollte das wirtschaftliche Niveau angehoben, die Korruption ausgerottet, die Demokratie funktionsfähig gemacht werden. Doch davon ist Bulgarien weit entfernt: der Nationalismus im Land wird salonfähig, die Jugend läuft in Scharen davon, ohne Absicht je zurückzukommen, Staatsanwälte fungieren als Schutzschilde der mächtigen Politiker, Journalisten werden auf offener Straße angegriffen. Wohin steuert Bulgarien? Ein Reisebericht.


Rayna Breuer - in Bulgarien geboren - arbeitet als freie Journalisten u.a. für die Deutsche Welle, WDR und Deutschlandfunk. Ihr Schwerpunkt - der Balkan in all seinen Facetten. 

Moderation: Tobias Flessenkemper, Südosteuropa-Gesellschaft (SOG), Leiter der Zweigstelle Köln

UKB: 5,00 € / 2,50 € LKF-Mitglieder, Schüler, Studenten und ALG-II-Empfänger

Kontakt

Lew Kopelew Forum
Neumarkt 18a
50667 Köln


Tel. (0221) 2 57 67 67
Fax. (0221) 2 57 67 68
info@50347633566b4d91bf4d2fce279ad506kopelew-forum.de  

Mitglied werden

Werden Sie Mitglied

im Lew Kopelew Forum.

Gefördert durch 

Gefördert durch