Andrej Sedych


Andrej Sedych, eigentlich Jakow Moissejewitsch Zwibak (1902 in Feodossija – 15. Januar 1994 in New York), russischer Journalist, Literaturkritiker, Publizist und Schriftsteller. Bereits als Gymnasiast wurde er 1918 Mitglied der örtlichen Literaturzeitschriftsredaktion „Wir“. In den Wirren des Bürgerkriegs emigrierte er 1920 nach Italien und bald darauf nach Frankreich, wo er an der Pariser Universität Politikwissenschaften studierte und zugleich unter Pseudonym „Andrej Sedych“ publizierte, u.a. zum Thema „Russische Emigration“.


In den 1930er Jahren war er Privatsekretär des im Exil lebenden russischen Schriftstellers und Literatur-Nobelpreisträgers Iwan Bunin. 1941 verlies Sedych das von der deutschen Wehrmacht besetzte Frankreich und emigrierte in die USA. In New York wurde er sofort in die Redaktion der russischsprachigen Zeitung „Nowoje Russkoje Slowo“ (Das neue russische Wort) aufgenommen, deren Chefredakteur er 1973 wurde und bis zu seinem Lebensende blieb.


New York 1981, Lew Kopelew und Andrej Sedych in der Redaktion von „Nowoje Russkoje Slowo“

FSO 01-3     © Alfred Tulchinsky


Bücher von Andrej Sedych

Далекие, близкие

Третье издание

Издательство «Нового Русского Слова», Нью Йорк 1979

Die Nahen, die Fernen

Dritte Auflage

Verlag „Das neue russische Wort“, New York 1979

Kontakt

Lew Kopelew Forum
Neumarkt 18a
50667 Köln


Tel. (0221) 2 57 67 67
Fax. (0221) 2 57 67 68
info@2d943061202b4be88519044d8d8ab922kopelew-forum.de  

Mitglied werden

Werden Sie Mitglied

im Lew Kopelew Forum.

Gefördert durch 

Gefördert durch