Nina Berberowa


Nina Nikolajewna Berberowa (08.08.1901 in St. Petersburg – 26.09.1993 in Philadelphia/USA), russische Autorin und Literaturwissenschaftlerin. In den Jahren 1919-1920 studierte sie in Rostow am Don und schrieb Gedichte. Mit ihren ersten Veröffentlichungen machte sie in der Nordmetropole auf sich aufmerksam und wurde 1921 in die Petrograder (so hieß St. Petersburg zu der Zeit) Literaturkreise aufgenommen.


1922 emigrierte sie mit ihrem Ehemann, dem Dichter Wladislaw Chodassewitsch zuerst nach Deutschland; es folgten weitere Exil-Stationen in der Tschechoslowakei und Italien, bis die beiden sich in Paris niederließen. Berberowa arbeitete in der Redaktion der Emigrantenzeitung „Posledije Nowosti“ (Die letzten Nachrichten). Den Zweiten Weltkrieg erlebte sie im von den Nazis besetzten Frankreich.


1950 siedelte sie in die USA um, wo sie Lehrtätigkeiten an diversen Universitäten übernahm und für eine russischsprachige Exil-Literaturzeitschrift Kritikartikel schrieb. 1989 besuchte sie zum ersten Mal seit der Emigration die Sowjetunion.


Ihre Bücher – u.a. historische Biographien von Pjotr Tschajkowskij und Baronin Maria von Budberg (Lebensgefährtin von Maxim Gorkij) wurden in mehrere Sprachen übersetzt und vielfach herausgegeben.


Bücher von Nina Berberowa

Железная женщина

Рассказ о жизни М.И. Закревской-Бенкендорф-Будберг, о ней самой и ее друзьях Russica Publisher Inc., New York 1981
Die eiserne Frau

Erzählung über das Leben von M.I. Sakrewskaja-Benkendorf-Budberg,

über sie selbst und über ihre Freunde

Russica Publisher Inc., New York 1981

Kontakt

Lew Kopelew Forum
Neumarkt 18a
50667 Köln


Tel. (0221) 2 57 67 67
Fax. (0221) 2 57 67 68
info@5630d533adf242669ddf64d7e37d1831kopelew-forum.de  

Mitglied werden

Werden Sie Mitglied

im Lew Kopelew Forum.

Gefördert durch 

Gefördert durch