Jelena Rshewskaja

Jelena Rshewskaja am 28.09.1988                                               FSO 01-3


Jelena Moissejewna Rshewskaja, geb. Kagan (* 27. Oktober 1919 in Gomel), russische Autorin. Von 1937 bis 1941 studierte sie an der Moskauer Hochschule für Philosophie, Literatur und Geschichte. Während des Zweiten Weltkriegs trat sie bei der Stadt Rshew (daher ihr Pseudonym) in den Dienst als Militärdolmetscherin, am Ende des Krieges gehörte sie zu der sowjetischen Militärkommission in Berlin, die an der Untersuchung des Selbstmordes Hitlers beteiligt war. Die Armee verließ sie im Rang eines Leutnants.  


1948 absolvierte sie ihr Studium an der Moskauer Gorkij-Literaturhochschule und seit 1950 wurden ihre Bücher veröffentlicht. Jelena Rshewskaja ist Mitglied des Russischen Schriftstellerverbandes und des PEN-Zentrums.


Bücher von Jelena Rshewskaja

Ближние подступы

Повести и рассказы

Советский писатель, Москва 1985

Nahes Vorfeld

Erzählungen

Verlag „Sowjetischer Schriftsteller“, Moskau 1985


Геббельс

Портрет на фоне дневника

Издательство советско-британского совместного предприятия Слово, Москва 1994

Goebbels

Ein Portrait im Vordergrund der Tagebücher

Verlag des sowjetisch-britischen Gemeinschaftsunternehmens Slovo, Moskau 1994

Kontakt

Lew Kopelew Forum
Neumarkt 18a
50667 Köln


Tel. (0221) 2 57 67 67
Fax. (0221) 2 57 67 68
info@edef005a759c470f93705c7e56b546e4kopelew-forum.de  

Mitglied werden

Werden Sie Mitglied

im Lew Kopelew Forum.

Gefördert durch 

Gefördert durch