Jurij Tschernitschenko


Jurij Dmitrijewitsch Tschernitschenko (7. August 1929 bei Belgorod – 14. Juli 2010 in Moskau), russischer Journalist, Publizist und Autor. Er studierte Philologie an der moldawischen Staatsuniversität in Kischinjow, siedelte Mitte der 1960er nach Moskau um und war aktives Mitglied und Funktionär des Sowjetischen Schriftstellerverbands. Er leitete im Fernsehen die Sendung „Die Dorfstunde“ und veröffentlichte in diversen Zeitschriften Artikel, die meisten zum Thema „Das beschwerliche Leben auf dem Lande“.

Als ständiger Kritiker der Zustände im sowjetischen Dorf begrüßte und unterstützte er die Reformen während der Perestroika. 1993 bis 1995 übernahm er in der ersten Duma des postsowjetischen Russlands (unter dem Präsidenten Boris Jelzin) ein Angeordnetenmandat als 1. Vorsitzender der Bauernpartei Russlands.

Gemäß seinem letzten Willen wurde Tschernitschenkos Asche auf dem Berg Kara-Dag auf der Halbinsel Krim beigesetzt.


Bücher von Jurij Tschernitschenko

Про картошку

Очерки

Советский писатель, Москва 1982
Über die Kartoffel

Skizzen

Verlag „Sowjetischer Schriftsteller“, Moskau 1982


Русская пшеница

Очерки

Издательство «Современник», Москва 1987
Russischer Weizen

Skizzen

Verlag „Der Zeitgenosse“, Moskau 1987


Русский хлеб

Издательство «Правда», Москва 1988
Russisches Brot

Verlag „Die Wahrheit“, Moskau 1988


Хлеб

Очерки

Повесть

Издательство «Художественная литература», Москва 1988
Das Brot

Skizzen

Erzählung

Verlag „Schöngeistige Literatur“, Moskau 1988

Kontakt

Lew Kopelew Forum
Neumarkt 18a
50667 Köln


Tel. (0221) 2 57 67 67
Fax. (0221) 2 57 67 68
info@1a34ffba6bd7405b89c1f596902f9b68kopelew-forum.de  

Mitglied werden

Werden Sie Mitglied

im Lew Kopelew Forum.

Gefördert durch 

Gefördert durch