Wladimir Kornilow


Wladimir Nikolajewitsch Kornilow (29.06.1928 in Dnepropetrowsk – 08.01.2002 in Moskau), russischer Lyriker, Prosaiker und Literaturkritiker. Er studierte bis 1950 am Moskauer Literaturinstitut, aus dem er wegen „ideologisch lasterhafter“ Gedichte exmatrikuliert wurde. Seit Mitte der 1950er Jahre wurde seine Lyrik trotz ständiger Zensureingriffe veröffentlicht.


1965 wurde Kornilow in den Schriftstellerverband aufgenommen. Seine Prosa wurde mehrere Jahre von der Zensur abgelehnt, so dass er sich entschloß, seinen Roman in den Westen herausschmuggeln und dort 1974 veröffentlichen zu lassen. 1975 wurde er auf Vorschlag Heinrich Bölls als Mitglied in den französischen PEN-Klub aufgenommen.


1977 unterschrieb Kornilow zusammen mit anderen Dissidenten einen offenen Gruppenprotestbrief an die sowjetische Regierung gegen die Verfolgung des Akademikers Andrej Sacharow. Daraufhin wurde Kornilow aus dem Schriftstellerverband ausgeschlossen und erst im Perestroika-Jahr 1988 wiederaufgenommen; seitdem werden seine lyrischen und prosaischen Werke in hohen Auflagen verlegt.


Bücher von Wladimir Kornilow

Пристань

Книга стихов

Советский писатель, Москва 1964

Der Hafen

Gedichtband

Verlag „Sowjetischer Schriftsteller“, Moskau 1964


Надежда

Книга стихов

Советский писатель, Москва 1968

Hoffnung

Gedichtband

Verlag „Sowjetischer Schriftsteller“, Moskau 1968


Польза впечатлений

Книга стихов

«Современник», Москва 1989

Vorteile von Eindrücken

Gedichtband

Verlag „Der Zeitgenosse“, Moskau 1989


Избранное

Стихотворения и поэмы

Советский писатель, Москва 1991

Ausgewähltes

Gedichte und Poeme

Verlag „Sowjetischer Schriftsteller“, Moskau 1991

Kontakt

Lew Kopelew Forum
Neumarkt 18a
50667 Köln


Tel. (0221) 2 57 67 67
Fax. (0221) 2 57 67 68
info@3480f9bda8554974b2943aad990ab2a2kopelew-forum.de  

Mitglied werden

Werden Sie Mitglied

im Lew Kopelew Forum.

Gefördert durch 

Gefördert durch