Andrej Bitow

Andrej Bitow während einer Lesung im Lew Kopelew Forum 1999 mit Übersetzerin          Foto © Bernd Maurer



Andrej Georgijewitsch Bitow (27. Mai 1937 in Leningrad - 03. Dezember 2018 in Moskau), russischer Schriftsteller, einer der bedeutendsten Vertreter der Postmoderne. Im Zweiten Weltkrieg während der Leningrader Blockade lebte er in der Evakuation hinter dem Ural. Nach dem Krieg kehrte in seine Heimatstadt zurück, studierte an der Hochschule für Bergbau, diente in der Armee, danach folgte ein erweitertes Studium und Abschluss als Geologe.


Seit Ende der 1950er begann Bitow zu schreiben, wurde publiziert und 1965 in den sowjetischen Schriftstellerverband aufgenommen. 1978 ließ er seinen Roman „Das Puschkin-Haus“ im Westen veröffentlichen und 1979 beteiligte er sich an der Herstellung des illegalen Literaturalmanachs „Metropol“, wofür er offiziell mit Publikationsverbot bestraft wurde.


Seit dem Beginn der Perestroika engagierte sich Bitow gesellschaftspolitisch und wurde zum Mitgründer des russischen PEN-Klubs, dessen Vorsitz er seit 1991 inne hatte.


Bücher von Andrej Bitow

Последняя повесть

Издательство „ПРАВДА“, Москва 1988

Die letzte Erzählung

Verlag „Prawda“, Moskau 1988


Начатки Астрологии Русской Литературы

«Мир культуры», Москва 1994

Astrologie-Anfänge der Russischen Literatur

Verlag Kulturwelt, Moskau 1994


Mensch in Landschaft

Rowohlt, Berlin 1994

Kontakt

Lew Kopelew Forum
Neumarkt 18
50667 Köln


Tel. (0221) 2 57 67 67
Fax. (0221) 2 57 67 68
info@e9eba25607a84b0a9fe9d7cd1552245ekopelew-forum.de  


Öffnungszeiten:

Nach Vereinbarung und während der Veranstaltungen.


Mitglied werden

Werden Sie Mitglied

im Lew Kopelew Forum.

Mit finanzieller Unterstützung

der Stadt Köln

Gefördert durch das Land NRW
Der Ministerpräsident des Landes
Nordrhein-Westfalen

Gefördert durch 

Gefördert durch